Facebook ade – nun doch nicht :-)

wir haben lange und mit vielen Bekannten und Freunden diskutiert über unseren begründeten Abschied von Facebook und sind dabei auf mindestens genausoviele Meinungen und Standpunkte gestoßen wie Diskussionspartner. Das Ende „vons Ganze“, wir haben unsere Accounts heute wieder aufleben lassen, gute Freunde haben uns überzeugt.

Es gibt eine Fülle von Gründen, die gegen Facebook sprechen, aber wir haben auch viele Gründe gehört, die für Facebook sprechen. Und insbesondere ich habe eingesehen, das moderne Kommunikation eben nicht mehr nur auf persönlicher Kommunikation quasi „vor Ort“ stattfindet, sondern ebensoviel auch in den sogenannten „Social media“ wie Facebook, Twitter und Skype, um nur einige zu nennen. In der heutigen modernen und schnellebigen Zeit wohl unverzichtbar, auch wenn diese Einsicht für mich als Angehörigem der älteren Generation schwer war.

Den Facebookaccount klug nutzen, mit so wenig persönlichen Daten wie möglich und so vielen wie nötig ist sicher sinnvoll. Dazu kommt, das dabei, zumindest bei mir, der Spaß nicht zu kurz kommt.

mh 12.12.2014